Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Osnabrück e.V.

Neuigkeiten


23.03.2022

Schon wieder ein getöteter Radfahrer in Osnabrück

Heute morgen wurde ein Radfahrer von einem rechtsabbiegenden LKW-Fahrer getötet. Die Unfallstelle am Kiefernweg ist bei Radfahrenden seit Jahren als Gefahrenpunkt bekannt; es ist auch nicht der erste schwere Unfall an dieser Stelle, an dem auch der vielbefahrene Haseuferweg verläuft.

Unser tiefstes Beileid gilt den Angehörigen und Freunden des Verkehrsopfers.

Wir fordern seit Jahren den sicheren Ausbau der Radwege in Osnabrück. Die Konzepte dafür liegen seit Jahren vor, schon im Jahr 2017 wurde der Radverkehrsplan 2030 vom Rat beschlossen. Umgesetzt wurde davon in 5 Jahren: So gut wie Nichts! Es muss sich nun endlich etwas tun. Am Kiefernweg und an vergleichbaren Kreuzungen und Einmündungen wird nur ein Abbiegeverbot die Situationen entschärfen. Wir fordern erneut dringend den Ausbau der Radwege und sichere Kreuzungen in Osnabrück und im Landkreis. Speziell am Kiefernweg muss das Abbiegen von LKW untersagt und unterbunden werden. Das kann durch eine Einbahnstraßenregelung im Kiefernweg und bauliche Anpassungen einfach erreicht werden.

Die Römereschstraße ist im gesamten, nicht neu ausgebauten Bereich für Radfahrende gefährlich, da die Radwege zu schmal sind. Speziell im Verlauf zwischen Kiefernweg und Pagenstecherstraße müssen die Radwege neu geführt und markiert werden, da auch dort die gefährlichen „Radwege in Mittellage“ vorhanden sind.

Fahrraddemo zur Aufstellung eines Ghostbikes an der Unfallstelle
Wir wollen als Mahnung und Gedenken ein Ghostbike aufstellen.
Freitag 25.03.2022, 18:00 Uhr, Platz vor der OsnabrückHalle




© ADFC Kreisverband Osnabrück e.V. 2022 - Impressum